Küsserkönig

Empathie

Du kannst dich nicht verstecken. Was du fühlst,
fühle auch ich. Deine Freude ist meine Freude.
Dein Kummer ist meiner. Dein Hass lodert auch in mir
und deine Liebe trage auch ich im Herzen.
Ich sehe nicht so aus, doch ich bin du.
Ich bin Kofan.

Maße: 35 x 23 x 23 cm
Farbe: Porzellan, geritzt, bemalt, geschliffen
Jahr: 2013

Synästhesie

Deine Stimme malt Frühlingsblüten auf meine Stirn.
Dein Duft lässt Sonaten erklingen
die nie geschrieben wurden. Deine Berührungen
riechen wie ein orientalischer Gewürzstand.
Ich bin nicht wie du, doch bin ich viel.
Ich bin Umabel.

Maße: 35 x 23 x 23 cm
Farbe: Porzellan, Mattglasur, Platin
Jahr: 2014

Hyperthymestie

Dich zu vergessen würde mir nicht gelingen.
Selbst wenn ich wollte. Auch wenn ich mir das
nicht ausgesucht habe, wirst du immer Teil
meines Lebens sein. Ein Wort genügte und
wie ein Brandmal wurdest du verewigt.
Ich bin nicht wie du, doch du in mir.
Ich bin Gediel.

Maße: 35 x 23 x 23 cm
Farbe: Porzellan, geritzt, bemalt, geschliffen
Jahr: 2014

Amaurose

Es möge mir der Sinn fehlen, doch sehe ich
deine Schönheit im Klang deiner Stimme.
So nehme ich deine Trauer am Puls
deiner Adern wahr. Und empfinde deine Freude
an den Farben deiner Aura. Ich sehe die Welt
nicht wie du, doch erkenne Schönheit
wenn sie vor mir steht.
Ich bin Levum.

Maße: 35 x 23 x 23 cm
Farbe: Porzellan, glasiert, feuervergoldet
Jahr: 2014

Hochsensibilität

Harmonie ist in mir, doch trübt sie sich
durch deinen Ärger. Stille ist mein Freund
doch ist sie nie mein Begleiter. Dich zu lesen
fällt mir nicht schwer, dich zu verstehen
um so mehr. Die Welt ist für mich
ein Süßigkeitenladen, doch wäre mir
ein einzelnes Bonbon oft lieber.
Ich bin wie du, doch zweimal mehr.
Ich bin Damiel.

Maße: 35 x 23 x 23 cm
Farbe: Porzellan, glasiert, feuervergoldet
Jahr: 2014

aHead

Ausstellung zur „Langen Nacht der Museen 2014“
in Gallerie Herzkammer in Dornbirn.

Ihre Serie über den Kopf treibt das Objekt an die Grenze seiner Ausdrucksmöglichkeit. Zwischen dem Schweigen und dem Schrei wartet eine Begegnung. Margit Denz` Portraits zeigen fremdartige Wesen, die in jedem Menschen lebendig sind und nur auf diese eine Sekunde warten, in der ihre flüchtige Zeit gekommen ist – und gleich wieder vergeht.

Wir verwenden Cookies um das Seitenerlebnis zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung akzeptieren Sie dieses. Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close